A A A

Lesben und Schwule im Hamburger Seniorenmitwirkungsgesetz verankert

Hamburg. Durch den Dachverband Lesben und Alter und die Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren (BISS) wurde die Landesarbeitsgemeinschaft Lesben und Schwule Hamburg Ende 2017 darauf aufmerksam gemacht, dass in der geplanten Novellierung des Seniorenmitwirkungsgesetzes, LSBTI nicht ausdrücklich vorkommen sollten. Die Landesarbeitsgemeinschaft Lesben und Schwule Hamburg hat daraufhin eine entsprechende Ergänzung erarbeitet und einen Antrag zur Aufnahme in das Gesetz gestellt.

Die Verankerung stellt einen großen Erfolg für die politische Partizipation und gesellschaftliche Teilhabe von schwulen Senioren und LBTI* in Hamburg dar. Daran beteiligt waren die BISS-Mitgliedsorganisationen Magnus-Hirschfeld-Centrum, Hein&Fiete sowie der ehemalige BISS-Vorstand Klaus-Dieter Begemann.

Zur Pressemitteilung der LAG Lesben und Schwule in Hamburg.

Bild: CCO creative commons/ KarstenBergmann

Suche

Wonach möchten Sie suchen?

Kontakt

0221 - 925 996 26
biss@schwuleundalter.de

Spenden

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.
Spenden

Mitglied werden

selbstbewusst und selbstbestimmt
Jetzt Mitglied werden

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mailadresse ein und verpassen Sie keine neuen Beiträge und Termine mehr! Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Projekte werden gefördert vom: