Geschäftsstelle nur eingeschränkt erreichbar

Eines unserer Hauptanliegen von BISS ist es, schwule Senioren vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu schützen. Homosexuelle ältere Menschen mit und ohne HIV gilt es bei der aktuellen Coronavirus-Epidemie besonders vor Infektionen zu bewahren. Demzufolge ist es für uns selbstverständlich, die aktuellen amtlichen Empfehlungen zum Infektionsschutz in der Bevölkerung umzusetzen. Alle Empfehlungen raten eindringlich dazu, öffentliche Einrichtungen und den direkten Kontakt zu anderen Menschen möglichst zu vermeiden.

Wir möchten Sie daher bitten, von persönlichen Besuchen in unserer Geschäftsstelle in Köln abzusehen und Ihre Anliegen mit uns per Telefon, Fax oder E-Mail zu klären.

Auch unsere Beratungsstelle zur Rehabilitierung und Entschädigung von Opfern der §§ 175/175a StGB und § 151 StGB-DDR ist bis auf Weiteres ausschliesslich über diese Kontaktwege zu erreichen.

Sollten sich die amtlichen Empfehlungen entschärfen, sind wir selbstverständlich wieder im persönlichen Kontakt für Sie da!

Suche

Wonach möchten Sie suchen?

Kontakt

0221 - 29 49 24 17
biss@schwuleundalter.de

Spenden

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.
Spenden

Mitglied werden

selbstbewusst und selbstbestimmt
Jetzt Mitglied werden

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mailadresse ein und verpassen Sie keine neuen Beiträge und Termine mehr! Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Projekte werden gefördert vom: