A A A

Deutscher Seniorentag in Dortmund

Das Programm zum 12. Deutschen Seniorentag ist da!

Der Deutsche Seniorentag findet vom 28. bis 30. Mai in Dortmund statt.

Das Programm des 12. Deutschen Seniorentages in Dortmund mit mehr als 200 Veranstaltungen und zahlreichen Mitmach-Angeboten ist da. Sie finden es online auf dieser Internetseite. Alle Veranstaltungen lassen sich leicht finden, vom Publikumsdialog mit Minister Karl-Josef Laumann bis zum großen Tanzfest. Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich über das umfangreiche Angebot an Veranstaltungen zu informieren.

Der erste Weg führt über die Rubrik „Programm“. Hier finden Sie nicht nur alle Informationen zu den zentralen Veranstaltungen zur Eröffnung des Deutschen Seniorentages. Beim „Programm im Goldsaal“ können Sie Prominente wie Eckart von Hirschhausen, Marianne Koch und Ulrike Nasse-Meyfarth live erleben. Vor allem finden Sie aber – nach Tagen und Anfangszeiten sortiert – die zahlreichen Veranstaltungen, die den Deutschen Seniorentag zu dem machen, was er ist: ein buntes Forum für Austausch, Information und Begegnung.

Einen zweiten Weg bietet die thematische Suche. Wenn Sie Veranstaltungen zu einem bestimmten Thema suchen, klicken Sie auf die Registerkarten gleich oben auf dieser Seite: Sie können wählen zwischen „Engagement“, „Gesundheit und Pflege“ und „Individuelle Lebensplanung“. Dort finden Sie jeweils alle, dem Thema entsprechenden Veranstaltungen, die Ihnen die Suche erleichtern.

Das vollständige Programm des Deutschen Seniorentages gibt es auch in gedruckter Form. Sie können es in der BAGSO-Geschäftsstelle bestellen. Sie können das Programm auch als pdf-Datei ansehen.

Suche

Wonach möchten Sie suchen?

Kontakt

0221 - 925 996 26
biss@schwuleundalter.de

Spenden

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.
Spenden

Mitglied werden

selbstbewusst und selbstbestimmt
Jetzt Mitglied werden

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mailadresse ein und verpassen Sie keine neuen Beiträge und Termine mehr! Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Projekte werden gefördert vom: