A A A

Unterwegs am anderen Ufer – Workshop in Dortmund

Veranstaltung im Rahmen des Deutschen Seniorentags in Dortmund.

Unterwegs am anderen Ufer – Ältere Lesben und Schwule in der Seniorenarbeit

Montag, 28. Mai 2018, 14.30 – 16.00 Uhr
Ort: Rosenterrassen Ost

Verantwortlich: 

  • Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren (BISS) e.V.
  • Dachverband Lesben und Alter e.V.

Themeninsel mit wechselndem Austausch

Moderation: 

  • Carolina Brauckmann und Georg Roth – Landesfachberatung Gleichgeschlechtliche Lebensweisen in der offenen Seniorenarbeit in NRW, rubicon e.V.

Mitwirkende: Akteurinnen und Akteure aus lesbischen/schwulen Altersgruppen und aus der Praxis der kommunalen Zusammenarbeit

 

Inhalte:

Wer eine Brücke schlagen möchte, muss sich auf neue Kontakte einlassen, neues, unbekanntes Terrain erkunden.

Ältere Schwule und Lesben werden im Siebten Altenbericht als eine der Gruppen benannt, deren Teilhabe an den Angeboten der Seniorenarbeit nicht einfach ist. Das liegt unter anderem an gegenseitiger Unkenntnis.

Wie öffnen und sensibilisieren sich Angebote für schwule und lesbische Lebenslagen? Was kann ältere, frauenliebende Frauen und ältere, männerliebende Männer motivieren (bewegen), Angebote der Seniorenarbeit anzunehmen oder sich aktiv einzubringen – über welche Brücken müssen sie zu diesem Zweck gehen, was könnte dieses Vorhaben erleichtern, was könnte es erschweren?

An mehreren Themeninseln können die Teilnehmenden auf Entdeckungsreise gehen. Die Aktiven und Verantwortlichen aus guten Beispielen der Zusammenarbeit vor Ort und auf Landesebene sowie aus selbst organisierten Gruppen für ältere Lesben und Schwule stehen zum gegenseitigen Austausch bereit.

Nach einem Input können sich die aneinander Interessierten austauschen, Fragen zur jeweils anderen Lebenswelt stellen und sich für zukünftige Brückenschläge verabreden.

Suche

Wonach möchten Sie suchen?

Kontakt

0221 - 925 996 26
biss@schwuleundalter.de

Spenden

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.
Spenden

Mitglied werden

selbstbewusst und selbstbestimmt
Jetzt Mitglied werden

Newsletter

Tragen Sie hier Ihre E-Mailadresse ein und verpassen Sie keine neuen Beiträge und Termine mehr! Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Projekte werden gefördert vom: